Der Sinn des Leidens

Ihr Leiden ist kein Zufall. Es erfüllt einen Sinn. Es versucht, Sie auf den Irrweg hinzuweisen, auf dem Sie sich bewegen. Es versucht, Sie auf den Zielweg zu führen. Es versucht, Sie zum Hinhören auf Ihre Seele zu bewegen. 

Die (Ver-)Wandlung vom Irrweg auf den Zielweg gehorcht der Struktur einer Tragödie.


1  Der Akt der Täuschung

Die Wünsche, die Sie aktiv verfolgen, täuschen Sie. Sie halten diese für den Sinn Ihres Lebens. Sie meinen, wenn Sie Ihre Wünsche befriedigen, sei Ihr Leben erfüllt. Es ist der Akt des Meinens, des Wollens, des Müssen und des Handelns. Es ist der Akt des Besserwissens.


2  Der Akt des Leidens

Ihre Psyche korrigiert Ihren Irrtum. Sie verhindert, was Sie aktiv zu befriedigen versuchen. Sie unterbricht Ihre Aktionen: durch Erschöpfung, Krankheit, Unfall, Ent-Täuschung, Verletzung, Verlust, Trauer, Einsamkeit, Entbehrung, Niederlage, Erniedrigung, Scheitern, Versagen, Katastrophe, Schmerz, Verzweiflung. 


3  Der Akt der Wahrheit

Ihre Seele zeigt Ihnen die Selbst-Selbstzerstörung. Sie führt Sie zum Erkennen der Täuschung, des Falschen, des Destruktiven, des Hässlichen, des Bösen im Innern Ihrer Psyche. Sie führt Sie "nach unten", zu dem Ihnen noch Unbewussten, zur Dunkelheit, zum Hades.


4  Der Akt der Liebe

Sie wenden sich dem Destruktiven unter Führung Ihrer Seele zu: durch Sanftheit, Bescheidenheit, Berührtheit und Bewusstheit; durch Liebe, Schönheit, Wahrheit und (Mit-)Leiden. Sie verwandeln das Destruktive im Innern Ihrer Psyche. 


5  Der Akt des Geistes

Sie lösen den Gegensatz zwischen dem Konstruktiven und dem Destruktiven, dem Richtigen und dem Falschen, dem Guten und dem Bösen, auf. Sie bringen alle Ihre Wünsche in Übereinstimmung. Sie finden Erfüllung, Heilung und Frieden.


Analytisch-hermeneutische Psychologie


Jürg Theiler, Dr. rer. pol. 

Plattenstrasse 70

CH-8032 Zürich

0041 (0)44 261 84 28

juergtheiler@sunrise.ch

www.theiler-bewusstheit.ch